Was ist Tee?
Die Gewinnung des Tees
Tee als Wirtschaftsfaktor
Erst Medizin, dann Weltanschauung.
Grüner Tee
Verschiedene Pflanzen für Kräutertees und ihre Wirkung
Wo Tee getrunken wird
Rezepte
Anhang
Home Inhaltsverzeichnis Die Kunst des Aromatisierens Herkunft und Transport
   Ein Buch über Tee

Tee als Wirtschaftsfaktor

Die größten Teelager der Welt befinden sich zur Zeit wohl in Kalkutta. Hier und in Colombo werden die Tee-Ernten Indiens und Ceylons versteigert und jede Woche erscheint hier ein neuer 'Teeauktionskatalog'.

Die großen Teeimporteure aus Bremen, Hamburg, London, New York und Holland entsenden ihre Makler nach Kalkutta, wo heute die Teepreise ausgehandelt werden, wie dies bis zum Zweiten Weltkrieg in London geschah, wo Mincing Lane das Zentrum des Teehandels war.

Der Venezianer und Weltreisende Marco Polo erzählt von einem chinesischen Finanzminister, den man absetzte, weil er sich erdreistet hatte, die Teesteuer zu erhöhen. Heute würde der Mann einen Orden bekommen.

Der indisch-chinesische Krieg von 1862 war nur eine kurze Episode, für die Londoner Börsianer aber eine höchst aufregende. Die Zukunft der Tee-Provinz Assam hing am seidenen Faden, und die Tee-Aktien purzelten in den Keller.

Die Welterzeugung von Tee lag 1978 bei 1.786.965t Tee. Davon wurden allein in Indien 563.846t produziert. 1989 waren es weltweit schon 2.468.213t Tee, 682.353t davon in Indien.



Home Inhaltsverzeichnis Die Kunst des Aromatisierens Herkunft und Transport

Bookmark Buttons
Bookmark bei: Mr. Wong Bookmark bei: Webnews Bookmark bei: Oneview Bookmark bei: Favoriten Bookmark bei: Linkarena Bookmark bei: Icio Bookmark bei: Del.icio.us Bookmark bei: Facebook Bookmark bei: Furl Bookmark bei: Google Bookmark bei: Technorati